Praxis-Software für Ärzte im Bereich (UV-) GOÄ

P3 deckt den gesamten Bereich von der "einfachen" Abrechnung bis hin zur vollständigen Praxisverwaltung ab. Im privatärztlichen Bereich werden Sie kaum eine bessere Praxis-Software finden. Unser Preis- Leistungsverhältnis ist nicht zu schlagen.

 

P3 ist sehr einfach zu bedienen und somit auch für EDV-Laien bestens geeignet.
Selbstverständlich ist P3 netzwerk- und mandantenfähig und kann somit von Ihnen auch in Gemeinschaftspraxen sowie Praxisgemeinschaften problemlos eingesetzt werden. Für eine schnelle Übersicht finden Sie hier die wesentlichen Ausstattungen von P3.

 

Allgemeine Ausstattungsmerkmale:

  • Patientendatenverwaltung

  • Privatärztliche Rechnungen ambulant (UV-) GOÄ

  • Offene Postenverwaltung

  • Statistikfunktionen

  • Terminplaner

  • Buchhaltung

  • Bildverwaltung

  • PAD- und mediserv-Schnittstelle

  • DATEV-Schnittstelle

Speziell für Privatpraxen:

  • Behandlungsblatt

  • Medikation inkl. Rezeptdruck

  • Schnittstelle zum ifap praxisCENTER zur einfachen Übernahme von Medikamenten.

  • Laborblatt

  • Automatische Erfassung von Labordaten gemäß LDT-Standard.

  • Textverarbeitung inkl. Terminerinnerung

  • Chipkartenlesegerät

 

Nachfolgend finden Sie hier noch einige interessante Programmdetails

Schnittstellen

LDT

Labordatenübertragung gemäß LDT-Standard inkl. automatischer Laborleistungserfassung

PAD

Schnittstelle zur privatärztlichen Verrechnungsstelle zur Übertragung von Rechnungen. Neben der Standard-PVS-Schnittstelle enthält P3 auch das mediserv-Format.

ifap praxisCENTER

Bereitstellung einer Schnittstelle zum ifap praxisCENTER, einer Medikamentendatenbank mit Informationen zu allen in Deutschland zugelassenen Arzneimitteln. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.ifap.de.

DATEV

Schnittstelle zur Übertragung von Buchhaltungsdaten zu Ihrem Steuerberater.

Ausgabemöglichkeiten

Rechnungen können sowohl im Einzel- als auch im Stapeldruck ausgegeben werden. Das Stapeldruckmodul ermöglicht Ihnen eine automatische Selektion aller nicht gedruckten Rechnungen mit anschließendem Ausdruck z.B. am Ende eines Quartals.

Neben der Druckausgabe auf Papier stehen Ihnen auch verschiedene Exportformate wie PDF, Text etc. zur Verfügung.

Die Ausgabe kann differenziert nach Dokumententyp auf verschiedene Drucker gelenkt werden, Rechnungen können z.B. auf Drucker A ausgegeben werden, Rezepte auf Drucker B.

Statistikfunktionen

Die Statistikfunktionen dienen in erster Linie der Auflistung und Aufsummierung von Umsätzen. Die Auflistungen können differenziert werden nach

  • GOÄ-Abschnitten.

  • Ambulanten / stationären Leistungen.

  • Steigerungsarten (ärztliche Leistungen, technische Leistungen, Laborleistungen, Zuschläge).

  • Wegegeld.

  • Auslagen.

  • Allgemeinen Kosten und Sachkosten gemäß DKG-NT Band I.

Die Statistikfunktionen unterstützen somit insbesondere die Erstellung von Jahres- bzw. Quartalsabschlüssen sowie die Abrechnung von Chefärzten mit dem Krankenhausträger.

Textverarbeitung

  • Arztbriefe nach frei definierbaren Formatvorlagen für den privatärztlichen Bereich, wie z.B. Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen, Überweisungen etc.

  • Wiedervorlagesystem zur Terminbenachrichtigung.

  • Allgemeine Verwendung.

Offene Postenverwaltung / Mahnwesen

  • Dreistufiges Mahnwesen.

  • Frei definierbare Mahntexte.

  • Individuell festlegbare Zahlungsziele.

  • Automatische Erkennung der Mahnreife von Rechnungen.

  • Stapeldruck: Ausdruck beliebig vieler Mahnungen in einem Zuge.

Mobile Datenerfassung

Mit Hilfe der mobilen Datenerfassung können Sie einzelne Mandanten (Ärzte) vom Hauptsystem z.B. auf ein Notebook auslagern und vor Ort Patienten und Leistungen erfassen. Im Anschluss werden diese Daten wieder in das Hauptsystem eingespielt.

Braatz Informatik

Durchdeich 84
21037 Hamburg

 

Tel.: +49 40 73 71 71 07

Mail: anfrage@braatz-informatik.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Braatz Informatik

Anrufen

E-Mail

Anfahrt